Die besten Rohstoffe Garantierte Qualität - vom Rohstoff zum Produkt


Apomedica bietet als österreichisches Unternehmen internationale Standards und ist dabei immer State of the Art. Nicht nur die Verwendung bester Rohstoffe, sondern auch höchste Qualitätsstandards in der Produktion sind oberstes Prinzip bei Apomedica. Für die Herstellung der Produkte auf pflanzlicher Basis werden ausnahmslos Pflanzen und Früchte (z.B. Kürbiskerne) aus kontrolliertem Anbau verwendet.


  • Für die Herstellung seiner Produkte verwendet Apomedica ausschließlich hoch qualitative Rohstoffe: „Weil wir uns dem Menschen verpflichtet fühlen, bestehen unsere Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel nur aus hochwertigen Pflanzenextrakten, Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und homöopathischen Substanzen“, verdeutlicht Mag. pharm. Dr. rer. nat. Albert Kompek, Leiter der Forschung & Entwicklung bei Apomedica.

    Mag. pharm. Dr. rer. nat. Albert Kompek Leitung Forschung & Entwicklung Apomedica

  • „Österreichische Qualität, mit den Verantwortlichen die hinter den Produkten stehen, ist etwas ganz Wesentliches für uns“, so Geschäftsführerin Mag. Ruth Fischer.

    Mag. Ruth Fischer Geschäftsführung Apomedica

Mit Hilfe verschiedener Auszugsmittel, wie Wasser, Alkohol, Öle oder CO2, werden die Wirkstoffe in einem patentierten Herstellungsverfahren aus den zerkleinerten Pflanzen extrahiert und von ihren Gerüststoffen (z.B. Zellulose) abgetrennt.

Das flüssige Extraktionsmittel hat nun seine Aufgabe erfüllt und wird mittels verschiedener Verfahren (z.B. Gefriertrocknung) verdampft, wodurch ein hoch konzentriertes Trockenextrakt entsteht. Dieses wird anschließend in Tabletten- oder Drageeform gebracht. So ist es möglich, die natürlichen Wirkstoffe der ursprünglichen Pflanze – wie ein Spiegelbild der Natur – in hoch konzentrierter Form in einer Tablette zu verabreichen.


Aus den Kürbiskernen werden die Wirkstoffe extrahiert und zu Tabletten gepresst.

Die Rohstoffe für alle Produkte auf pflanzlicher Basis stammen ausnahmslos aus kontrolliertem Anbau.

Mit flüssigen Auszugsmitteln (hier Methanol) werden die Pflanzenstoffe extrahiert.

Danach wird das Extraktionsmittel verdampft und ein konzentriertes Trockenextrakt entsteht.