25.06.2021

Allein auf weiter Flur: Alle Pharma-Oscars gehen an Apomedica!

Das österreichische Familienunternehmen Apomedica ist erneut der große Gewinner bei den IQVIA OTC Awards 2021, die branchenintern auch gerne als die „Pharma-Oscars“ bezeichnet werden.
Apomedica ist erneut der große Gewinner bei den IQVIA OTC Awards 2021

Das österreichische Familienunternehmen Apomedica ist erneut der große Gewinner bei den IQVIA OTC Awards 2021, die branchenintern auch gerne als die „Pharma-Oscars“ bezeichnet werden.

Nach einem sensationellen Vorjahresergebnis, im Rahmen dessen sich das steirische Familienunternehmen in vier von vier Kategorien gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen konnte, machte die Apomedica heuer mit einem noch größeren Paukenschlag auf sich aufmerksam. Man konnte nicht nur erneut den prestigeträchtigen OTC Mirror Award sowie die Preise in den Kategorien „Werbung“, „Schulungsangebot“, und „Innovation des Jahres“ (für den Gelenks complex intensiv) gewinnen, sondern auch den neu ins Leben gerufenen Award für die „Beste digitale Initiative“: Fünf von fünf – das gab es noch nie.

Alle Pharma-Oscars 2021 gehen an Apomedica

Auf dem richtigen Weg

Die Awards sind nicht zuletzt deshalb so begehrt, weil sie von einer Jury vergeben werden, die die Pharmabranche nur zu gut kennt: den Mitarbeitern in Österreichs Apotheken. Der bedeutsamste der fünf Preise ist der oben bereits genannte OTC Mirror Award. Er zeichnet das eigene Image sowie die allgemeine Zufriedenheit der befragten Apotheker mit den nominierten Unternehmen über alle Kategorien hinweg aus. Bereits zum dritten Mal in Folge geht er heuer an die Apomedica. Unternehmensleiterin Mag. Ruth Fischer: „Den OTC Mirror Award das dritte Jahr in Folge überreicht zu bekommen, ist eine Auszeichnung der besonderen Art und ein großartiger Vertrauensbeweis. Sie hält einem wieder vor Augen, was wir seit der Gründung durch Dr. Friedrich Böhm vor über 50 Jahren erreicht haben.“

Warum sich die Apomedica auch in den anderen Kategorien durchsetzen konnte? Mag, Martin Überhuber (Geschäftsführung Marketing & Vertrieb) hat eine Antwort: „Wir lassen nicht locker, bis wir selbst von unseren Produkten und Initiativen vollends überzeugt sind. Das geht von der Werbung bis hin zu unserem Schulungsangebot, das wir wissenschaftlich wie auch didaktisch stets optimieren. Gerade im letzten Jahr war das wichtig, als wir von heute auf morgen alle geplanten Schulungen absagen mussten und gezwungen waren, diese bestmöglich in Form von Webinaren ins Internet zu verlegen.“

Verlässlicher Partner

All diese Bemühungen sind Teil einer Philosophie, die in der Apomedica täglich gelebt wird. Immer mit dem einen Ziel, den Konsumenten ein verlässlicher und hilfreicher Partner in allen Lebenslagen zu sein. „Wie sehr dies auch von außen gespürt wird, zeigen einerseits die zahlreichen Auszeichnungen durch kompetentes Apothekenpersonal, gleichzeitig aber auch die Rückmeldungen der Anwender. Diese beweisen immer wieder, dass wir uns als engagiertes Familienunternehmen sehr wohl gegen die internationalen Großkonzerne durchsetzen können,“ so Mag. Fischer. „Wir nehmen die heurigen Awards dankbar, aber auch demütig entgegen, da wir uns der Verantwortung gegenüber dem Menschen bewusst sind. Die Auszeichnungen verstehen wir als Ansporn uns kontinuierlich weiterzuentwickeln, zu verbessern und unser Qualitätsverständnis stets neu zu definieren.“